Stromerzeuger 61 kVA

Bei ihren Rettungseinsätzen sind die Helfer des THW auf Strom angewiesen: Sie benötigen ihn, um den Einsatzort auszuleuchten und um Bergungsgeräte mit elektrischem Antrieb anzuschließen. Da die lokale Stromversorgung in Notfällen oft unterbrochen ist, gehören Stromaggregate beim THW zur Standardausrüstung.

Stromaggregate funktionieren wie elektrische Generatoren: Beide wandeln mechanische in elektrische Leistung um. Ein Verbrennungsmotor treibt die mechanische Welle an, die eine Spule in einem Magnetfeld bewegt. Dabei entsteht elektrische Ladung. Die Lorentzkraft bewirkt die Umwandlung der mechanischen in elektrische Energie, indem sie auf die elektrische Ladungen in dem Magnetfeld wirkt. Dadurch findet eine Ladungsverschiebung statt, wobei elektrische Spannung erzeugt wird. Erst dann kann der Strom fließen.

Stromaggregate erzeugen Wechsel- und Drehstrom, wie er in allen Haushalten aus der Steckdose kommt. So können alle üblichen elektrischen Geräte des THW angeschlossen werden, wie zum Beispiel Beleuchtungsanlagen, Betonkettensägen oder Pumpen.

Betriebsdaten:

Tankinhalt: 120 Liter Diesel

Anschlüsse: 128A, 64A, 32A, 16A

Baustromverteiler: Eingang 128A, Abgang 2x32A 2x16A 4xSchuko

 

Technische Daten

Hersteller:
Polyma

Typ:
PD6/61/5

Erstzulassung:
31.07.1984

Länge:
5,9 m

Leergewicht:
4,7 t

Zul. Gesamtgewicht:
6 t

Zugehörige Einheit:
2.Bergungsgruppe