Weilheim, 25.04.2015, von Tobias Rieder

Einsatzübung des THW Weilheim

Am Samstag den 25.04 probte das THW Weilheim diverse Einsatzszenarien um im Ernstfall bestens vorbereitet zu sein.

Gegen 09:30 Uhr ereilte das THW folgende Meldung: „Person bei Arbeiten an Dachstuhl gestürzt und nicht ansprechbar. Einsatzort: Bauernhof nahe Wildsteig. Sonderrechte frei.

Um 10:15 Uhr erreichten die Einsatzkräfte den Einsatzort und erkundete die Lage vor Ort.
Schnell stellte sich heraus, dass aufgrund von hoch giftigen Gefahrgutfässern, zunächst unter Atemschutz das Einsatzgebiet geräumt werden muss. Eines der Fässer befand sich zerborsten am Boden und musste zunächst beseitigt werden.  Ein weiteres befand sich eingeklemmt im unteren Teil des Dachstuhls. Mit Hilfe von Leitern und einem Seil konnte auch dieses Fass sicher geborgen werden.
Nach Abschluss dieser Arbeit, konnte mit dem Aufbau eines Rettungsturms mithilfe des EGS (Einsatzgerüstsystem) begonnen werden, um den Verletzten anschließend mithilfe eines Schleifkorbs und einer „Schiefen Ebene“ abzutransportieren und dem Rettungsdienst zu übergeben.
Einsatzende: 12:15 Uhr

Gegen 13:00 Uhr bekam das THW den Einsatzauftrag: „Beseitigung von Sturmschäden“ Einsatzort: Waldstück nahe Tankenrain
Hierbei galt es diverse unter Spannung stehende Bäume fachmännisch zu Fällen und diese für einen späteren Abtransport vorzubereiten. Einige Bäume hatten sich durch das Sturmtief „Niklas“ verkeilt und stellten somit eine akute Gefahr für Wanderer dar.
Einsatzende: 15:00 Uhr

Der Letzte Einsatzauftrag im Rahmen der Übung ging gegen 15:15 Uhr ein. Einsatzauftrag: „Bauarbeiter bei Arbeiten unter Metalltor eingeklemmt. Sonderrechte frei.
Nach dem Eintreffen um 15:35 Uhr galt es zunächst zwei unter Schock stehende Personen zu beruhigen und vom Gefahrenbereich zu isolieren. Der Verletze wurde anschließend mithilfe von Hebekissen aus seiner Lage befreit und konnte kurze Zeit später an den Rettungsdienst übergeben werden.
Anschließend zerteilten die Helfer das Tor mittels Schneidbrenner und Motortrennschleifer, um ein erleichtertes abtransportieren zu ermöglichen.

Gegen 18:00 Uhr befanden sich wieder alle Fahrzeuge einsatzbereit in der Unterkunft und die Übung konnte mit Erfolg abgeschlossen werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: