Unterammergau, 03.10.2017, von Sarah Albrecht

Einsatz nach Großbrand in Unterammergau

Am 02.10.2017 standen einzelne Gebäude einer Holzindustrie in Unterammergau in Flammen. In der Nacht auf Dienstag wurde der Fachberater des OV Weilheims gegen 1 Uhr vom OV Garmisch-Partenkirchen alarmiert. Dieser forderte die Fachgruppe Räumen und die 2. Bergungsgruppe nach. Der Einsatz dauerte bis in den späten Nachmittag.

Am Montag meldete ein Anwohner gegen 21.30 Uhr in Unterammergau ein Feuer in der Holzindustrie. Beim Eintreffen der örtlichen Feuerwehr standen Gebäude schon im Vollbrand. Daraufhin wurden umliegenden Feuerwehren ebenfalls zur Einsatzstelle angefordert. Ebenfalls war das BRK und Polizei vor Ort. Insgesamt waren ca. 150 Einsatzkräfte im Einsatz. Kurz nach Mitternacht kam der Fachberater des THW OV Garmisch-Partenkirchen hinzu. Wenig später rief dieser den Fachberater des OV Weilheims, um gemeinsam zu entscheiden, was benötigt wird. Insgesamt waren 21 THW-Kräfte aus Garmisch-Partenkirchen und 12 aus Weilheim im Einsatz. Mit Hilfe von Bagger und Radladern trug das THW das große Blechdach, Trümmer und Brandgut ab. So konnte die Feuerwehr weiter zum Innersten der Hallen, in denen gelagerte Hackschnitzel brannten, vordringen und ihre Löscharbeiten fortsetzen. Gegen 16.30 Uhr meldeten sich alle Fahrzeuge wieder einsatzbereit in der Unterkunft zurück.

Die Fachgruppe Räumen rückte mit zwei Kippern (7t und 9t), zwei Anhängern (Tieflader und Tandem-Hochlader), Radlader und dem Bagger aus. Die 2. Bergungsgruppe kam mit dem MLW IV B2 auch zum Einsatz, um das Material für die Atemschutzträger zur Verfügung zu stellen.

Vielen Dank für die ausgezeichnete und enge Zusammenarbeit der THW-Ortsverbände, der Feuerwehren und aller beteiligten Hilfs- und Rettungsorganisationen. Ebenfalls bedanken wir uns für die gute Verpflegung vor Ort.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: