Fachgruppe Räumen

Mit ihren leistungsfähigen Baumaschinen ist die Fachgruppe Räumen an fast allen alltäglichen Einsätzen des THW beteiligt, um beispielsweise umgestürzte Bäume zu entfernen oder Autos aus Straßengräben zu hieven.

Häufig kommen die wendigen Bergungsräumgeräte zum Einsatz, um die Feuerwehr bei der Brandbekämpfung zu unterstützen. Insbesondere wenn einsturzgefährdete Gebäude gesichert oder eingerissen, Bauwerksteile niedergelegt oder Trümmer weggeräumt werden müssen, ist diese Einheit eine große Hilfe. Die Einsatzkräfte dieser Fachgruppe unterstützen auch Rettungskräfte, die zu eingeschlossenen oder verschütteten Personen vordringen müssen.

Die Fachgruppe Räumen ist die häufigste Fachgruppe im THW und kann schnell und flächendeckend eingesetzt werden. Je nach Leistungsfähigkeit des Bergungsräumgeräts gibt es die Fachgruppe in zwei unterschiedlichen Versionen. Typ A ist alternativ mit einem Vielzweck-Radlader oder Bagger (13 bis 15-Tonnen-Klasse) ausgestattet, Typ B dieser Fachgruppe hingegen mit Kompakt- bzw. Klein-Baumaschinen.

Der OV Weilheim beheimatet eine Fachgruppe des Typ A.

Strärke und Struktur

Die Stärke der Fgr. Räumen beträgt 0/2/7=9

Der Gruppenfrührer leitet die ihm unterstellen Kräfte. Unterstützt wird er durch den Tuppführer. Dieser leitet bei Bedarf eine Teileinheit der Fachgruppe.

Aufgaben der Fgr. Räumen

  • Beseitigung von Trümmerteilen
  • Herstelung von Zu- und Abfahrtswegen
  • Freilegen von verschütteten Personen, Sachgütern oder Versorgungseinrichtungen
  • Aushubarbeiten aller Art
  • Sicherungsarbeiten durch Niederlegung von Gebäudeteilen
  • Wand- und Deckendurchbrüche aller Art, auch unter Erdniveau
  • Transportarbeiten verschiedenster Art

Charakteristische Ausstattung

• Drucklufterzeuger
• Druckluftwerkzeuge
• Diverse Anbaugeräte für Bagger

Fahrzeuge

LKW Kipper 9t
Bagger

Anhänger

Tieflader
Kompressor