Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung

Die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung verfügt über spezielle Fähigkeiten im Bereich
Notversorgung und Notinstandsetzung. Darüber hinaus stellt sie unterstützende Fähigkeiten für alle
Teileinheiten des THW zur Verfügung. Die Aufgaben gliedern sich nach dem Aufgabenkatalog des
neuen taktischen Einheitenmodells

Geräteausstattung

TEXT

Stärke und Struktur

Die Stärke der Gruppe beträgt 0/2/7=9

Der Gruppenführer leitet die ihm unterstellen Kräfte. Unterstützt wird er durch den Truppführer. Dieser leitet bei Bedarf eine Teileinheit der Bergungsgruppe.

Aufgaben

  • Erkunden von Schadenlagen
  • Arbeiten an Gewässern. Die Arbeiten umfassen Versorgungs- und Logistikmaßnahmen sowie Maßnahmen zur Gefahrenbeseitigung.
  • Inbetriebnahme und den dauerhaften Betrieb von mobilen und tragbaren Stromerzeugern mit einer Leistung bis 75 kVA
  • Durchführung jeglicher Pumparbeiten mit einer Gesamtleistung von ca. 5.000 l/min über eine Gesamtlänge von mindestens 200 m.
  • Transport von Gefahrgütern auf dem Landweg unterhalb der 1.000-Punkte Grenze
  • Transport von Gütern und Personen auf dem Land
  • Notunterbringung und Ordnung von Einsatzkräften
  • Notversorgung von Einsatzkräften und Betroffenen mit den erforderlichen Verbrauchsmitteln/Betriebsstoffen
  • Transport von Personengruppen und Gütern auf dem Wasser ohne Motorbetrieb

Charakteristische Ausstattung

• Schweißgerät

• Gerätschaften zur Verletztenrettung

• Material zur Gesteinsbearbeitung

• Material zur Absturzsicherung

• Material zur Metallbearbeitung

• Schmutzwasserpumpen

Fahrzeuge

MLW IV

Anhänger

Polyma 61kVA