Weilheim, 29.12.2019, von Sarah Albrecht

Großbrand in Weilheim: Ein besonderer Einsatz für die Fachgruppe Räumen

Ein landwirtschaftliches Gebäude in Weilheim stand am 29. Dezember 2019 in den frühen Morgenstunden in Vollbrand. Da in diesem Gebäude Maschinen und Fahrzeuge gelagert wurden, gab es keine Verletzten. Die Fachgruppe Räumen unterstützte die örtlichen Feuerwehren mit zwei Baggern und einem Radlader.

Der Weilheimer Fachberater wurde um ca. 4.46 Uhr alarmiert. Das Gebäude stand schon seit circa 4 Uhr im Vollbrand. Die Weilheimer Feuerwehr löschte mit den umliegenden Wehren. Die Einsatzkräfte schafften es, den Brand unter Kontrolle zu bringen, sodass ein Übergreifen auf das benachbarte Sägewerk verhindert werden konnte.

Wenig später rief der Fachberater die Fachgruppe Räumen hinzu. Für das Weilheimer THW war es ein einzigartiger Einsatz: Da im November das THW Weilheim einen neuen Bagger abholen durfte und der Vorgänger sich noch auf dem Hof befand, konnten die Einsatzkräfte mit zwei Baggern die Feuerwehren unterstützen. Zusätzlich kam noch ein kleiner Radlader mit zur Einsatzstelle. Die Fachgruppe sollte mit den zwei Baggern das glimmende Heu aus dem Gebäude entfernen und so die Feuerwehren beim Löschen unterstützen. Mit kleineren Räumgeräten, unter anderem mit dem THW-Radlader, wurde das Heu auf der benachbarten Wiese ausgebreitet und nochmals abgelöscht. Die Reste des abgebrannten Stadels wurden zum Schluss mit Hilfe eines Baggers kontrolliert niedergelegt.

Auf dem Gebäude, dass niederbrannte, befand sich eine Photovoltaikanlage. Im umliegenden Bereich der Einsatzstellen flogen kleine Splitter der Anlage durch den Brandrauch umher. Die Anwohner wurden von der Weilheimer Feuerwehr zu Vorsicht aufgerufen, da diese Teile besonders scharf sind.

Insgesamt waren circa 150 Einsatzkräfte vor Ort – davon neun THW-Helfer/innen. Unter anderem waren die Feuerwehren Weilheim, Marnbach, Unterhausen, Polling, Peißenberg und die UG-ÖEL im Einsatz.

Wir bedanken uns bei allen beteiligten Organisationen für die gute Zusammenarbeit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: